Interieurreparatur mit dem KLIPS-System

Das starke Sixpack

Ob abgewetzte Ledersitze, kaputte Türverkleidungen, verschrammte Armaturenbretter oder Kofferraumverkleidungen - diese Schäden sind schnell passiert und führen beispielsweise im Gebrauchtwagengeschäft und bei Leasingrückläufern zu erheblichen Wertminderungen beziehungsweise hohen Nachzahlungen.

Mit dem KLIPS-System von CARTEC lassen sich diese Beschädigungen unkompliziert und preiswert beheben.

Der Name KLIPS steht für sechs speziell entwickelte Anwendungssysteme mit den dazu erforderlichen Materialien und Werkzeugen - alles in einem Koffer:

  • K wie Kunststoffreparatur
  • L wie Lederreparatur
  • I wie Interieurreparatur
  • P wie Polsterreparatur und
  • S wie Strukturausbesserung

Die Reparaturzeit pro genannter Anwendung liegt im Schnitt bei rund 30 Minuten. Das Ergebnis: So gut wie neu. Dafür sorgt auch eine speziell entwickelte Klebstofftechnologie, um die ursprüngliche Form und Festigkeit im Bereich der Beschädigungen wiederherzustellen. Selbst die Oberflächenstruktur sowie der passende Farbton werden durch eigens generierte Techniken und Lackiermaterialien unauffällig wieder an den Urzustand angeglichen.

Für Kunden fällt mit dieser Smart Repair-Variante die Rechnung im Vergleich zum Austausch durch Neuteile um bis zu 80 Prozent geringer aus. Das lohnt sich.

Schnellanfrage

Kurzinfo als PDF:

smart repair-Verzeichnis:

Als CARTEC-Partner erhalten Sie einen Firmeneintrag im deutschen Smartrepair-Verzeichnis. So können Sie Endkunden schnell und einfach über die Web- bzw. Postleitzahlensuche finden.